04.08.2007

Unser gestriger "Mini-Urlaub" hat uns nach Kamloops geführt, 2:15 Std. Fahrtzeit von Kelowna Richtung Nordwesten. Resultat: Julian hat über 4 Stunden gelesen, "Rabbit Rescue" (115 S.) und "Max the Muddy Puppy" (61 S.) hat er an einem Tag ausgelesen - sein Rekord bisher. In Kamloops angekommen, haben wir zuerst den BC Wildlife Park besucht, einen Tierpark mit 65 verschiedenen Tierarten, die in British Columbia zu Hause sind. Hauptgrund für unseren Ausflug war allerdings der Kamloopa Pow Wow, ein jährliches Treffen von verschiedenen Indianer-Völkern mit Tanzwettbewerb. Etwas fremd haben wir uns schon gefühlt, weil nicht gerade viele "Bleichgesichter" unter den Zuschauern waren (und unter den Teilnehmer natürlich erst recht nicht), aber es war ein sehr spannendes Erlebnis. Immer abwechselnd fanden die verschiedenen Kategorien des Tanzwettbewerbs (Girls' Jingle Dress Dance, Boys' Chicken Dance, etc.) und die Runden des Singwettbewerbs der einzelnen Trommelgruppen statt. Während die Trommelgruppen bewertet wurden, durften im "Kreis" in der Mitte der Arena alle Tänzer in ihren unterschiedlichen Kostümen nach Belieben ihre Künste zeigen und auch Laien wurden zum Mitmachen eingeladen. Nach anfänglichem Zögern hat Julian großen Gefallen am indianischen Tanz inmitten der echten "First Nations" gefunden. Hier eine kurze Kostprobe des Geschehens:

Kommentare:

Lisa hat gesagt…

Echt suess auf dem Video sind die kleinen Mädchen, und sehr witzig ist der eine in den Sportschuhen, der so cool vorbei spaziert! :-)
Lisa

Stefanie Mohsennia hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Stefanie Mohsennia hat gesagt…

toll mit den ECHTEN indianern zu laufen!!!

Julian